Landtagskandidaten stellen sich

Studenten gegen Politikerplakat_klein

(Dortmund) Wie wusste schon Altbundestrainer Sepp Herberger:

„Nach der Wahl ist vor der Wahl.“

– in diesem Fall der Landtagswahl. Und so stellen sich die Dortmunder Kandidaten  von den GRÜNEN, der SPD, der Piratenpartei und der FDP zum Auftakt ihres Wahlkampfs. Alle vier Parteien senden jeweils ein Team, welches in der Debatten-Serie DebaDo gegen den Rest der Welt gegen ein Team von uns antritt.

Damit heißt es im Januar u. Februar wieder: Wer wird dieses Mal siegen? Die Guten, die Wahrheit oder doch die Herausforderer? – Die Antwort erhältst du bei jeder Debatte aufs Neue. – Konkret am:

  • 12.01 Die GRÜNEN fordern „Studiengebühren abschaffen“
  • 19.01. Die SPD will „Eine Schule für alle“
  • 28.01. Die Piratenpartei ist gegen „GEZ-Gebühren für PC und Handy“
  • 02.02. (Achtung: 19h) Die FDP steht für „bessere Bildung durch freie Hochschulen“

Jeweils um 18h im CDI-Gebäude ,Vogelpothsweg 78, neben der S-Bahn (Routenplaner), Raum 022/023 (im Erdgeschoss gleich rechts).

Sei auch du dabei. Wir sind es schon.

Winterschlaf

Am 29.12.2009  findet ausnahmsweise keine Debatte statt. Die Uni macht Betriebsferien und so gönnen auch wir uns nach 52 Trainingsdebatten und fünf Turnierteilnahmen eine kleine Pause. Am 05.01.2010 gehts dann wieder weiter!

DebaDo im Finale

Jens S. erreichte für DebaDo das Finale

Nikolaus-Turnier in Münster ein voller Erfolg

(Münster) Gestern war es endlich so weit: Das von DebaDo schon im April angeregte Regionalturnier unter den Debattierklubs aus der Dortmunder Umgebung konnte nach langer, langer Planung endlich in Münster über die Bühne gehen. Für Münster sprachen die große Erfahrung als Turniergestalter und die Ausrichtung der bevorstehenden Deutschen Debattiermeisterschaft im Juni. Für letztere können wir schon mal das TÜV-Siegel verleihen: Münster zeigte sich als ein umfassender und sympathischer Organisator.

DebaDo ging mit zweieinhalb Teams an den Start. Als „läcker Mädsche“ traten Karin R. und Jan F. an, „Netti“ und Christian B. redeten als „Die Mäinzer Jecken“ (eine Anspielung auf den TurnierErfolg im Oktober auf dem Mainzer Freundschaftsturnier) und Jens S. bildete mit Katharina K.-T. ein Dortmund-Paderborn-Mixteam. Jörn H. versuchte sich als Juror.

Zur Freude von DebaDo ließ  das Dortmund-Paderborn-Mixteam nach drei für alle Teilnehmer lehrreichen Vorrunden 13 Teams hinter sich und schaffte den Finaleinzug. Im Finale musste sich das Team aber dem siegreichen Münsteraner Team geschlagen geben, welches konsequent für ein Betreuungsgeld stritt und dies vor allem mit der zu wahrenden Erziehungsautonomie der Eltern begründen konnte.

Alles in Allem sind wir der Münsteraner Klubgemeinschaft äußerst dankbar für die Veranstaltung dieses kleinen Freundschaftsturniers und freuen uns schon im Juni zur DDM 2010 zurückzukehren.