Über DebaDo

Der Klub

Wir sind der Debattierklub der TU Dortmund und FH Dortmund. Mitmachen oder Zuschauen kann jede(r).

Training immer dienstags um 18h in der Emil-Figge-Str. 50, Raum 2.109

Auf dem Lageplan ist es das Gebäude mit der Nummer 8 rechts oben.

Neulinge sind immer herzlich willkommen!

Wir treffen uns jeden Dienstag und halten eine Debatte ab. Das Thema der Debatte wird von den Anwesenden bestimmt. Darüber hinaus organisieren wir andere Veranstaltungen, sofern das Interesse und die Möglichkeit dazu besteht (Show-Debatten, Freundschaftsdebatten mit anderen Klubs, Rhetorikschulungen, etc.) und fahren auf Turniere.

Ablauf eines Treffens
Wir treffen uns um 18:00 Uhr und die Debatte beginnt meistens zwischen 18:30 Uhr und 18:45 Uhr. In der Zwischenzeit muss das Thema gewählt werden, es werden kurze Vorträge zu rhetorischen Themen gehalten oder wir machen “Aufwärmübungen” in Form von Spontandebatten. Dann stimmen wir über das Thema des Abends ab und losen die Teams aus, die dann bis zum Beginn der Debatte 15 Minuten Vorbereitungszeit haben. Die Dauer der Debatte hängt vom gewählten Format und der Anzahl der Debattierenden ab.
Anschließend begeben wir uns gewöhnlich noch ins Sonnendeck, um in geselliger Runde die Debatte fortzusetzen oder selbige zu bewerten.

Aktiv im Klub
Neben den guten Gründen zu debattieren, gibt es gute Gründe, sich aktiv bei der Organisation zu beteiligen. Als Organisator kommt man sehr schnell mit vielen interessanten Leuten aus ganz Deutschland in Kontakt. Daneben gibt es viele Aktionen in jeder Größe (in Dortmund, aber auch deutschlandweit), bei denen man viel Erfahrung sammeln kann wie die Organisation von Veranstaltungen. Der Aufwand solcher Veranstaltungen ist sicherlich nicht zu vernachlässigen, aber es macht Spaß.

Eine kurze Geschichte des Klubs
DebaDo wurde im September 2003 von Daniel Blum und Sören Blom gegründet. Nach einer ersten Erkundung der Thematik im Internet hat uns vor allem der Kontakt mit dem Debattierklub Münster dazu gebracht, einen Klub in Dortmund ins Leben zu rufen, indem wir ihn als Studentische Arbeitsgemeinschaft beim Studierendenparlament der Universität Dortmund haben anerkennen lassen. Seitdem ist DebaDo eine studentische AG und wird vom AStA unterstützt. Das erste Turnier, an dem ein Dortmunder Team teilgenommen hat, war die ZEIT-Debatte im April 2004, ausgerichtet ebenfalls vom Debattierklub Münster (Sören Blom).