ZEIT-Debatte in Stuttgart

Wieder ein kleiner Erfolg für DebaDo

Stuttgart zeigt sich bei erster ZEIT-Debatte als toller Gastgeber – Greifswald siegt

(Stuttgart) Vom 22.01. bis zum 24.01. waren insgesamt 36 Teams zu Gast in Stuttgart, das erstmals die Ehre hatten, eine ZEIT-Debatte zu organisieren. Alle Teilnehmer waren sich darin einig, dass dies den Freunden am Neckar vollständig gelungen ist. Allein das Essen in der Jugendherberge am Freitag war die Reise wert! – Aber auch die nette Atmosphäre, die alle Veranstalter und Gastgeber gemeinsam wirken ließen. – Nur ein wenig zu kalt waren die Räume in der Oberschule, weil die Heizung in Anbetracht hitziger Wortgefechte schon im Voraus kapitulierte.

Auch DebaDo war in einem Mixteam mit Christoph H. aus Leipzig (oder München) dabei. Jan F.  erkämpfte sich mit ihm durch drei Siege in den letzten drei Vorrundendebatten den Halbfinaleinzug. Dort unter lag man aber den späteren Zweiten Bonn und Berlin. Diese Teams mussten sich allerdings im Finale genauso dem saustarken Team aus Greifswald geschlagen geben wie Jena, das im anderen Halbfinale erfolgreich gewesen war. Dabei wird es Jena, Berlin und Bonn wohl wenig trösten, dass nicht nur die Debatte recht unterhaltsam war, sondern sich die Stuttgarter mit einer Ballon-Debatte durchaus eine witzige Pausenunterhaltung überlegt hatten. Letztere gewann Donald Duck alias Wladi J. aus München (oder Osnabrück oder Entenhausen) durch vollen Körpereinsatz und „Demokratie“…

DebaDo im Finale

Jens S. erreichte für DebaDo das Finale

Nikolaus-Turnier in Münster ein voller Erfolg

(Münster) Gestern war es endlich so weit: Das von DebaDo schon im April angeregte Regionalturnier unter den Debattierklubs aus der Dortmunder Umgebung konnte nach langer, langer Planung endlich in Münster über die Bühne gehen. Für Münster sprachen die große Erfahrung als Turniergestalter und die Ausrichtung der bevorstehenden Deutschen Debattiermeisterschaft im Juni. Für letztere können wir schon mal das TÜV-Siegel verleihen: Münster zeigte sich als ein umfassender und sympathischer Organisator.

DebaDo ging mit zweieinhalb Teams an den Start. Als „läcker Mädsche“ traten Karin R. und Jan F. an, „Netti“ und Christian B. redeten als „Die Mäinzer Jecken“ (eine Anspielung auf den TurnierErfolg im Oktober auf dem Mainzer Freundschaftsturnier) und Jens S. bildete mit Katharina K.-T. ein Dortmund-Paderborn-Mixteam. Jörn H. versuchte sich als Juror.

Zur Freude von DebaDo ließ  das Dortmund-Paderborn-Mixteam nach drei für alle Teilnehmer lehrreichen Vorrunden 13 Teams hinter sich und schaffte den Finaleinzug. Im Finale musste sich das Team aber dem siegreichen Münsteraner Team geschlagen geben, welches konsequent für ein Betreuungsgeld stritt und dies vor allem mit der zu wahrenden Erziehungsautonomie der Eltern begründen konnte.

Alles in Allem sind wir der Münsteraner Klubgemeinschaft äußerst dankbar für die Veranstaltung dieses kleinen Freundschaftsturniers und freuen uns schon im Juni zur DDM 2010 zurückzukehren.

Dortmunder Debattierer im Halbfinale der westdeutschen Debattiermeisterschaft

(Dortmund/Mannheim) – Die westdeutschen, die nord-ostdeutschen und süddeutschen Meister im Debattieren 2008 stehen fest. In drei spannenden Finaldebatten wurde zeitgleich in Mannheim, Jena und Stuttgart darüber debattiert, ob die NATO abgeschafft werden soll. Bei der Westdeutschen Meisterschaft in Mannheim erreichten Hendrik B. und Henning B. für Debattierklub der TU Dortmund das Halbfinale und verfehlten das Finale um nur einen Platz.

Regionalturnier West – Dortmund im Finale!

(Marburg) Am Wochenende des 23.  und 24. Aprils 2006 fand in Marburg das Regionalturnier West statt. Dortmund konnte sich in einem Mix-Team mit Münster bis ins Final kämpfen. Das Team bestand aus Sören B. (Dortmund) und Karsten Gutheil (Münster). Mit Hendrik B. und Markus K. stellte Dortmund diesmal zwei Teams. In der spannenden Final-Debatte gewannen schließlich Simon Herrmann und Patrick Proner (Mainz).