Freundschaftsturnier am 18. September in Dortmund

ein Monat OHNE TURNIER? – NICHT MIT UNS

Liebe Freundinnen und Freunde des gepflegten Redesports,

DebaDo – Debatte Dortmund lädt am 18. September zum Freundschaftsturnier in die Kulturhauptstadt!

Bei geplanten 5 Debatten (vier Vorrunden und ein Finale) haben 12 BPS-Teams und Juroren an dem Samstag eine weitere Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen und auszubauen.

Die herausfordernden Themen werden von Julian Schneider und Lukas Haffert gestellt, das erfolgreiche Redner-Duo des Boddencups!

Start des Turniers ist um 9.00h und der Tag wird in einer gemütlichen Dortmunder Kneipe enden. Crash-Plätze für Teams mit weiter Anreise können in begrenzter Anzahl zur Verfügung gestellt werden.

Teilnehmerbeitrag: 5€ pro Person – am Turniertag zu entrichten

Bitte meldet euch bis zum 04.09. bei Jan Fischer mit Zahl der gewünschten Teams, Juroren und Handynummer der Kontaktperson an: jan.fischer@udo.edu

Bis bald in Dortmund,
Karin, Jan und Jörn

Besuch von der Insel

Austauschdebattiererin aus Aberystwyth bei DebaDo

(Dortmund) Länger schon erfreut sich der Klubabend von DebaDo wachsender Beliebtheit. Vertreter  aus Paderborn, Münster, München und St. Gallen waren bereits zum Debattieren in Dortmund zu Gast. Nun freuen sich die Klubmitglieder ganz besonders über den Besuch von Elena F., die in Aberystwyth (Wales) studiert und bei DebaDo ihre Ferien verbringt. Elena studiert dort Politikwissenschaft und Theater und ist (mit dieser Fachkombination selbstverständlich) seit zwei Jahren auch schon an ihrer Heimatuni als Debattiererin aktiv. Somit bietet sich für die DebaDos eine gute Gelegenheit, auch ohne große Reise internationales Debattierkönnen zu erleben.

Lukas Haffert macht Station in Dortmund

Hoher Besuch bei DebaDo

Lukas Haffert hat auf seiner Reise von St. Gallen nach Köln den Stationen Berlin und Münster nun auch Dortmund hinzugefügt. Nach dem Warming-up mit Begriffsdefinitionen zu Wörtern wie „Schurkenstaat“, „Diktatur“ und „Gott“ wurden „Gott macht Fehler“ und parallel das Münsteraner Finalthema debattiert. Die Mitglieder freuten sich sehr über Lukas´ Teilnahme am Klubabend und die Möglichkeit, vom ehm. Nachwuchspreisträger wertvolle Tipps zu erhalten. Wir hoffen alle, auf einen baldigen zweiten Besuch.

DebaDo vs die SPD

Eine Schule für alle: die Gemeinschaftsschule?plakat_klein2

(Dortmund) Am 19.01., um 18h tritt DebaDo gegen die Dortmunder Lantagskandidaten der SPD an.

Prof. Dr Gerd Bollerman, Prof. Dr. Rainer Bovermann und Nadja Lüders verteidigen die Forderung, das dreigliedrige Schulsystem durch Gemeinschaftsschulen zu ersetzen.

Bildungs- und Lebenschancen werden schon nach der Klasse Vier fast endgültig zementiert: neunmal so viele absteigende Schulwechsel wie aufsteigende, zu viele bleiben sitzen. PISA und andere Vergleichsstudien scheinen die
Überlegenheit des Ganztagskonzepts gegenüber Halbtagsschulen zu zeigen. Die SPD fordert daher die Einführung der „Gemeinschaftsschule“. – Aber liegen die Lösungen für diese (vermeintlichen) Probleme wirklich im
Bereich des Schulsystems? Hat der Versuch mit Gesamtschulen, an denen beispielsweise die Abitur-Leistungen viel schwächer scheinen als am Gymnasium, nicht das Scheitern des gemeinsamen Lernens gezeigt? – DebaDo wird das bewährte Schulsystem in dieser Debatte verteidigen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, der Debatte im CDI-Gebäude, Vogelpothsweg 78, im Raum 022/023 beizuwohnen. Anreisehilfe

Winterschlaf

Am 29.12.2009  findet ausnahmsweise keine Debatte statt. Die Uni macht Betriebsferien und so gönnen auch wir uns nach 52 Trainingsdebatten und fünf Turnierteilnahmen eine kleine Pause. Am 05.01.2010 gehts dann wieder weiter!

DebaDo im Finale

Jens S. erreichte für DebaDo das Finale

Nikolaus-Turnier in Münster ein voller Erfolg

(Münster) Gestern war es endlich so weit: Das von DebaDo schon im April angeregte Regionalturnier unter den Debattierklubs aus der Dortmunder Umgebung konnte nach langer, langer Planung endlich in Münster über die Bühne gehen. Für Münster sprachen die große Erfahrung als Turniergestalter und die Ausrichtung der bevorstehenden Deutschen Debattiermeisterschaft im Juni. Für letztere können wir schon mal das TÜV-Siegel verleihen: Münster zeigte sich als ein umfassender und sympathischer Organisator.

DebaDo ging mit zweieinhalb Teams an den Start. Als „läcker Mädsche“ traten Karin R. und Jan F. an, „Netti“ und Christian B. redeten als „Die Mäinzer Jecken“ (eine Anspielung auf den TurnierErfolg im Oktober auf dem Mainzer Freundschaftsturnier) und Jens S. bildete mit Katharina K.-T. ein Dortmund-Paderborn-Mixteam. Jörn H. versuchte sich als Juror.

Zur Freude von DebaDo ließ  das Dortmund-Paderborn-Mixteam nach drei für alle Teilnehmer lehrreichen Vorrunden 13 Teams hinter sich und schaffte den Finaleinzug. Im Finale musste sich das Team aber dem siegreichen Münsteraner Team geschlagen geben, welches konsequent für ein Betreuungsgeld stritt und dies vor allem mit der zu wahrenden Erziehungsautonomie der Eltern begründen konnte.

Alles in Allem sind wir der Münsteraner Klubgemeinschaft äußerst dankbar für die Veranstaltung dieses kleinen Freundschaftsturniers und freuen uns schon im Juni zur DDM 2010 zurückzukehren.

Erstmals Professoren-Studenten-Duell in Dortmund

Als Beitrag für das seit Jahren sehr erfolgreiche Campusfest der TU Dortmund organisierte DebaDo – Debatte Dortmund erstmals ein Debattenduell gegen ein Professorenteam.

Dabei stritten für DebaDo Djamila L., Markus K. und Jörn H. gegen die Sozialpädagogin Gaby Flösser, den Physiker Metin Tolan (Deutschlands James Bond-Forscher) und den Statistiker Claus Weihs. Das Team von DebaDo forderte: „Professoren sollen zum Hochschulsport verpflichtet werden!“. Als freier Redner und Experte redete der Leiter des allgemeinen Hochschulsport Jan-Philipp Müller.


Organisatoren und Debattanten der ersten Dortmunder Studi-Prof-Debatte: (v.l.n.r.) Nelli G., Tobias R., Djamila L., Metin Tolan, Markus K., Lars K., Jörn H., Claus Weihs und Jan-Philipp Müller – Gaby Flösser war schon beim Fitnessprogramm

Die Rückmeldungen der Zuschauer waren durchweg positiv, sodass es sicherlich zu einer Wiederholung der Veranstaltung kommen wird. Nur das Abstimmen müssen die Zuschauer dann noch besser hinbekommen: Während die Dozenten unter den Zuschauern sich geschlossen für DebaDo als Sieger – und damit für die Verpflichtung zum Hochschulsport – aussprachen, stimmten einige Studenten tatsächlich für das Team der Professoren. Da hatten wohl welche Angst vor der nächsten Prüfung…

Tag der offenen Tür der studentischen Initiativen an der TU Dortmund

(Dortmund) – Am Dienstag, den 25.11.08, findet der erste Tag der offenen Tür der studentischen Initiativen an unserer Hochschule im Audimaxfoyer statt. Neben DebaDo sind noch viele weitere Initiativen mit Informationsständen vertreten, an denen man sich von 9:00 bis 16:00 Uhr mit Mitgliedern unterhalten und informieren kann. Jeder ist herzlich willkommen.

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit

Dortmunder Debattierer im Halbfinale der westdeutschen Debattiermeisterschaft

(Dortmund/Mannheim) – Die westdeutschen, die nord-ostdeutschen und süddeutschen Meister im Debattieren 2008 stehen fest. In drei spannenden Finaldebatten wurde zeitgleich in Mannheim, Jena und Stuttgart darüber debattiert, ob die NATO abgeschafft werden soll. Bei der Westdeutschen Meisterschaft in Mannheim erreichten Hendrik B. und Henning B. für Debattierklub der TU Dortmund das Halbfinale und verfehlten das Finale um nur einen Platz.

Regionalturnier West – Dortmund im Finale!

(Marburg) Am Wochenende des 23.  und 24. Aprils 2006 fand in Marburg das Regionalturnier West statt. Dortmund konnte sich in einem Mix-Team mit Münster bis ins Final kämpfen. Das Team bestand aus Sören B. (Dortmund) und Karsten Gutheil (Münster). Mit Hendrik B. und Markus K. stellte Dortmund diesmal zwei Teams. In der spannenden Final-Debatte gewannen schließlich Simon Herrmann und Patrick Proner (Mainz).